Kuba zählt mehr als 3 Millionen Handynutzer

etecsa-servicio-nauta

Mobiler eMail-Dienst der staatlichen Telekom ETECSA (Quelle: Cubadebate)

Vor wenigen Wochen wurde in Kuba der dreimillionste Handyvertrag registriert, wie die staatliche Telefongesellschaft ETECSA jüngst bekannt gab. Allein in diesem Jahr kamen bereits über 300.000 neue Verträge hinzu. Bis zum Jahr 2018 rechnet Kuba mit über 6 Millionen Handynutzern, die Preise sollen indes weiter gesenkt werden. Seit 2008 dürfen Privatpersonen in Kuba die Mobiltelefonie nutzen, was in den letzten Jahren einen regelrechten Boom bei der Handynutzung auf der Insel ausgelöst hat.

Die rasche Verbreitung des Mobilfunks zeigt sich auch anhand einiger Kennziffern der Netzinfrastruktur. So hat ETECSA das Netz von 350 Handymasten im Jahr 2010 auf mittlerweile 600 aufgerüstet, 84 Prozent der Einwohner leben heute in Gebieten mit Mobilfunkempfang. Um die Zahl der Nutzer weiter zu erhöhen, soll in diesem Jahr der Preis für internationalen SMS-Versand von 1 CUC auf 0,60 CUC reduziert werden.

Um die geringe Nachfrage in bestimmten Gebieten zu fördern, hat ETECSA vor einigen Monaten in 13 Municipios besonders günstige Tarife eingeführt. In diesen Gemeinden kostet ein Anruf lediglich 0,20 CUC pro Minute. Noch in diesem Jahr sollen die Municipios Aguacate, Jibacoa, Bolondrón, Vueltas, Isabela de Sagua, Najasa, Niquero, Birán, Chivirico und Palenque ebenfalls von der neuen Möglichkeit profitieren.

Auch über den laufenden Internetausbau gab ETECSA neue Zahlen bekannt. So verfügt Kuba derzeit über 261 Internetcafés, allein seit Dezember 2014 gab es landesweit 106 Neueröffnungen. Damit besitzen mittlerweile 146 von 168 kubanischen Gemeinden einen öffentlichen Zugangspunkt zum weltweiten Netz. 89 neue WiFi-Netz haben inzwischen ihren Dienst aufgenommen, die meisten davon in Hotels und Flughäfen. Bis Ende des Jahres soll es den Plänen der Firma zu Folge nur noch zwei Municipios ohne Internetcafé geben: Regla in Havanna und die Gemeinde Río Cauto in der Provinz Granma.

Die Preise für eine Stunde Internetzugang wurden im Rahmen eines Sonderangebots von 4,50 auf 2,25 CUC gesenkt. Bisher wurden so 105.000 neue Internetkarten verkauft, die Aktion läuft noch bis zum 30. Juni. Zudem wird ETECSA jedem, der bis zum 31. Mai einen 5 CUC-Coupon für seine SIM-Karte erwirbt, das Guthaben auf 10 CUC verdoppeln.

Neben der Verdopplung der bisherigen Handyverträge auf 6,2 Millionen will ETECSA zudem bis 2018 über 240.000 neue Festnetzanschlüsse und 4.500 öffentliche Telefonzellen bereitstellen. Bis zu diesem Zeitpunkt soll mindestens jeder zweite Kubaner über Zugang zur Mobiltelefonie verfügen. Zusammen mit den Festnetzanschlüssen will Kuba bis in drei Jahren über 65 Telefonanschlüsse pro 100 Einwohner verfügen. Auch der mobile eMail-Dienst Nauta soll deutlich ausgebaut werden, die Nutzerzahlen sollen von heute 600.000 auf 2,2 Millionen im Jahr 2018 steigen.

Advertisements

2 Gedanken zu „Kuba zählt mehr als 3 Millionen Handynutzer

  1. Pingback: netzwerk cuba nachrichten vom 26.5.2015 | Uwe Hiksch bloggt

  2. Pingback: netzwerk cuba nachrichten vom 26.5.2015 | Marxistisches Forum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s